Informations et ressources scientifiques
sur le développement des zones arides et semi-arides

Accueil du site → Doctorat → Allemagne → Molekulargenetische Analyse zur Evolution der Artenvielfalt in einer hot spot Region : Phylogenie endemischer, flugunfähiger Heuschreckenarten in Ostafrika

Ruhr-Universität Bochum (2007)

Molekulargenetische Analyse zur Evolution der Artenvielfalt in einer hot spot Region : Phylogenie endemischer, flugunfähiger Heuschreckenarten in Ostafrika

Schultz, Oliver

Titre : Molekulargenetische Analyse zur Evolution der Artenvielfalt in einer hot spot Region : Phylogenie endemischer, flugunfähiger Heuschreckenarten in Ostafrika

Auteur : Schultz, Oliver

Université de soutenance : Ruhr-Universität Bochum

Grade : Doktors des Naturwissenschaften 2007

Résumé
In Afrika existieren einige der weltweit bedeutendsten hotspots für Biodiversität. Eine dieser Regionen sind die Eastern Arc Berge Ostafrikas. Durch eine deutliche Akkumulation an Endemiten, sowie dem Inselcharakter isolierter tropischer Bergwälder ist diese Region ideal für Analysen von Artbildungsprozessen. Als Modellorganismus dienen flugunfähige, endemische Orthopteren mit starker Adaption an montane Waldregionen. Es finden sich nah verwandte Arten auf benachbarten durch Savanne isolierten Gebirgszügen. Anhand molekular-phylogenetischer Untersuchungen mitochondrialer & kernständiger Gene werden die verwandtschaftlichen Zusammenhänge der untersuchten Heuschrecken detektiert. Diese Ergebnisse werden vor dem Hintergrund zusätzlicher Informationen über Ökologie & Morphologie der Tiere interpretiert und geben Aufschluss über mögliche Besiedlungswege und Migrationsbarrieren und schaffen damit eine Grundlage zum Verständnis von Evolutionsprozessen in dieser einmaligen tropischen Region.

Présentation

Version intégrale

Page publiée le 17 mars 2008, mise à jour le 6 janvier 2019