Informations et ressources scientifiques
sur le développement des zones arides et semi-arides

Accueil du site → Projets de développement → Projets 2011 → KOMBINIERTE SOLAR- UND BIOMASSETROCKNUNG VON BIOLOGISCHEN FRÜCHTEN, GEMÜSE UND NÜSSEN

2011

KOMBINIERTE SOLAR- UND BIOMASSETROCKNUNG VON BIOLOGISCHEN FRÜCHTEN, GEMÜSE UND NÜSSEN

Usbekistan

Titre : KOMBINIERTE SOLAR- UND BIOMASSETROCKNUNG VON BIOLOGISCHEN FRÜCHTEN, GEMÜSE UND NÜSSEN

Pays : Usbekistan

Partenaire (s) : MARAP HandelsgesmbH

Code projet : 2550-17/2010

Période d’exécution : 01.01.2011 // 31.12.2013

Présentation
Die ehemalige Sowjetrepublik Usbekistan ist zwar reich an Bodenschätzen, volkswirtschaftlich dominiert jedoch die Landwirtschaft mit 60% der Erwerbstätigen und 30% Anteil am BIP. Der Sektor ist jedoch wenig diversifiziert, da die Herstellung und der Export von Baumwolle dominieren. Die Arbeitsbedingungen in diesem Bereich sind denkbar schlecht. Die landwirtschaftliche Produktion leidet unter fehlendem Know-how und maschineller Ausstattung, insbesondere jedoch an der schlechten Energieversorgung.

Partner ist das österreichische Handelsunternehmen Marap, das unter Eigen- und Handelsmarken Rohrzucker, Hülsenfrüchte, Reis, Trockenfrüchte und Saaten herstellt und vertreibt. Aus Usbekistan bezieht Marap über eine eigene Tochterfirma vor allem Trockenfrüchte und Nüsse in Bio-Qualität. Der Aufbau dieser Lieferkette - an deren Basis 250 kleine Bauern in der Region Samarkand stehen - wurde bereits im Rahmen einer Wirtschaftspartnerschaft unterstützt. Nun geht es einerseits darum, einen entscheidenden Schritt Richtung Fairtrade-Zertifizierung inkl. der Schaffung einer Produzentengemeinschaft zu machen. Andererseits schafft das Unternehmen mit einer kombinierten Solar- bzw. Biomassetrocknungsanlage ein hoch innovatives Modell dafür, wie die Energieversorgung ländlicher Regionen und landwirtschaftlicher Betriebe in Usbekistan - und in der ganzen Region Zentralasien - gesichert werden kann.

Unmittelbar nützt das Projekt den beteiligten Bauern (ca. 150) und den in der Trocknung anzustellenden MitarbeiterInnen (ca. 150, vor allem Frauen) sowie jenen zwei lokalen Unternehmen, die für die Errichtung, den Betrieb und die Wartung moderner Trocknungsanlagen qualifiziert werden. Mittelbar schafft die Wirtschaftspartnerschaft ein Beispiel dafür, wie hochwertige landwirtschaftliche Produktion und die dafür nötige Energieversorgung aussehen können, und somit eine Perspektive für das gesamte Land.

Financement : € 200.000,00

Austrian Development Agency

Page publiée le 14 juin 2018