Informations et ressources scientifiques
sur le développement des zones arides et semi-arides

Accueil du site → Projets de développement → Projets 2006 → Projet de Relance des Productions Agricoles et Pastorals et de l’Artisanat Rural (PREPAR) Sénégal

2006

Projet de Relance des Productions Agricoles et Pastorals et de l’Artisanat Rural (PREPAR) Sénégal

Sénégal

Titre : Projet de Relance des Productions Agricoles et Pastorals et de l’Artisanat Rural (PREPAR) Sénégal

FÖRDERUNG DER LANDWIRTSCHAFTLICHEN PRODUKTION UND DES LÄNDLICHEN HANDWERKS

Pays : Sénégal

Partenaire (s) : Umbrella Support Unit

Code projet : 2340-00/2006

Période d’exécution : 01.08.2006 // 31.12.2009

Présentation
Das "Projet de Relance des Productions Agricoles et Pastorals et de l¿Artisanat Rural" (PREPAR) zielt auf die bessere Nutzung des Potentials der lokalen Landwirtschaft in Saré Bidji durch die Intensivierung, die Diversifizierung und die Verbesserung der Arbeitsmethoden (zB Unterstützung durch Serviceleistungen, Kleinkredite, Vermittlung von Wissen und Material) zur Verbesserung der Einkommenssituation und Ernährungssicherheit der armen lokalen Bevölkerung.
Landwirtschaft und Handwerk stellen Hauptaktivitäten und wichtigste Einkommensquellen der Bevölkerung dar. Durch vermehrte Verarbeitung der Produkte sollen lokale Wertschöpfung und Einkommen gesteigert werden, Tendenzen zur Abwanderung in die Städte verringert und die Ernährungssicherheit erhöht werden. Dabei werden unmittelbar familiäre Kleinbetriebe, insbesondere Frauen und die junge Bevölkerung, Basisorganisationen und lokale Institutionen unterstützt.
Das Einzugsgebiet des Projekts deckt das Gemeindegebiet von Saré Bidji im Kreis Dioulacolon im Bezirk Kolda mit ca 20.000 Einwohnern ab. Die Planung beruht auf den Zielen, die sich das Land im Rahmen seiner Entwicklungspläne gesteckt hat und wurde unter Einbeziehung von Basisorganisationen und Vertretern der Bevölkerung durchgeführt. Das Projekt wurde von der senegalesischen Organsiation Umbrella Support Unit (USU) im Rahmen eines Calls for Proposals für ländliche Entwicklungsprojekte mit Schwerpunkten landwirtschaftliche Produktion und Transformation landwirtschaftlicher Produkte in der Region Kolda im Süden Senegals vorgeschlagen und von einer Auswahlkommission unter Einbindung der lokalen Institutionen ausgewählt ¿ dieser Teil der ¿natürlichen Region¿ Casamance liegt im fruchtbaren, aber aufgrund der Grenzziehung und schlechter Infrastrukturentwicklung vom Land abgeschnittenen Süden. Nur wenige Entwicklungsorganisationen bemühen sich um die Förderung der Region, die großes landwirtschaftliches Potential hat.

Financement : € 318.862,00

Austrian Development Agency

Page publiée le 12 juillet 2018