Informations et ressources scientifiques
sur le développement des zones arides et semi-arides

Accueil du site → Projets de développement → Projets 2008 → Gesundheitliche Anpassung an den Klimawandel (Usbekistan )

2008

Gesundheitliche Anpassung an den Klimawandel (Usbekistan )

Ouzbékistan

Titre : Gesundheitliche Anpassung an den Klimawandel (Usbekistan )

Santé et changement climatique : adaptation (Ouzbékistan

Pays : Ouzbékistan

Date : 2008 – 2011

Présentation
Das Vorhaben ist Teil eines sieben Projekte umfassenden Programms der WHO. Dieses soll die Fähigkeit des Landes stärken, die Gesundheitsrisiken zu erkennen, die mit dem Klimawandel einhergehen. Ergebnis des Projekts wird eine nationale Strategie zur gesundheitlichen Anpassung an den Klimawandel sein. Sie umfasst Kapazitätsaufbau, die Entwicklung eines Systems zur Bewertung des Klimawandels und seiner gesundheitlichen Auswirkungen sowie dessen sektorübergreifende Einführung. Ein Teilschwerpunkt des Projekts werden für die Republik Karakalpakstan charakteristische Probleme sein, soweit sie bereits bekannt sind. Im Mittelpunkt von Sofortmaßnahmen werden Technologietransfer und Kapazitätsentwicklung im Bereich Erkennung von Atemwegserkrankungen stehen. So soll die Bevölkerung frühzeitig gewarnt und beraten werden, wie Staubstürmen wirksam zu begegnen ist. Die erfolgreiche Durchführung des Projekts wird die Anfälligkeit für Gesundheitsrisiken, die mit dem Klimawandel einhergehen, verringern und damit die Anpassungsfähigkeit des Landes stärken. Im Rahmen des Projekts werden gesundheitliche Auswirkungen bewertet, und es wird eine Strategie zur gesundheitlichen Anpassung an den Klimawandel formuliert. So leistet das Projekt einen Beitrag zum Klimaverhandlungsprozess auf nationaler und internationaler Ebene.

Promoteur : Weltgesundheitsorganisation (WHO), Regionalbüro für Europa, Kopenhagen, Dänemark
Partenaires : Gesundheitsministerium ; State Committee for Nature Protection ; Hydromet ; Gesundheitsministerium der Republik Karakalpakstan

Financement : BMUB (Ministère fédéral de l’Environnement, de la Protection de la nature et de la Sécurité nucléaire)
Budget : 998 679 €

Deutsche Klimafinanzierung

Page publiée le 20 août 2019